In Liebe an " Sitta"

 

                                                         06.06.1994 - 24.01.2008 

 

 

 

         Wie kann man Gefühle beschreiben, wenn der Schmerz so unendlich
      groß ist. Man fällt in ein tiefes Loch und glaubt nie wieder heraus-
     zukommen. Alles ist aufeinmal so sinnlos und leer, nichts erscheint mehr
     wichtig.

     Warum wird man mit den eigenen Endscheidungen nicht fertig und macht
     sich Vorwürfe falsch gehandelt zu haben, obwohl es keinen anderen
     Ausweg gab? Weshalb kann man nicht loslassen? Machtlos, traurig,
     alles ging viel zuschnell, um selbst zu verstehen.
     An ihren gewohnten Plätzen liegt jetzt keiner mehr, ihr Futternapf
     bleibt leer, das Halsband hängt an der Wand.
     Die Spaziergänge mit ihr gibt es nicht mehr!
     Sitta du fehlst uns so sehr.

    

          Sitta war eine sehr liebevolle, sanfte und elegante Hündin. Faszinierend
     für mich war ihr wunderschönes langes Fell. Farben im satten Mahagoni
     mit viel schwarz im Deckhaar, langer Hose und kräftig behaarter Rute,
     die manchmal in ihren Bewegungen bis zum Boden reichte.
     Eine Hündin die nur Freude machte, nie aufdringlich war. Jeder durfte
     sie anfassen, streicheln und verwöhnen,wenn die Sympatie es zuließ.
    Ansonsten ging sie ihrer Wege, das hieß, laß mich du bist nicht mein Typ.
    Ihren Status als Rudelführerin behielt sie bis zum letzten Tag, all unsere
    Collies akzeptierten das.
    Wir sind dankbar und glücklich für all die Jahre, die wir so intensiv mit
    Dir an unserer Seite erleben durften. Viel zu schnell verging die Zeit.

 

  

 

         Lebwohl liebe Sitta,wir vermissen Dich so sehr

 

 

 

 

 

  

                                Unsere Sitta

 

 

 

 

 

 

 

 

 


powered by Beepworld