Wilko vom Ihlpol
                                        geb. 02.07.1996 ,   gest. 03.12.2010

 

                       " Wir haben einen lieben Freund verloren "

  Traurigkeit zieht ein in unsere Herzen, dunkle Wolken, wir sehen die Sonne
  nicht mehr.

 
Er ist einfach nicht mehr da.
  Die Sorge der Schmerz, wir konnten Dich nicht mehr leiden sehen.
  Lange warst Du so stark, aber Du hast es nicht mehr geschafft. 

  Du warst immer ein lebhafter und aktiver Hund, brauchtest
  ständig eine Beschäftigung. 
  Du absolviertest die BH-Prüfung, die Ausdauerprüfung und die FH1.
  Um Deinen Bewegungsdrang gerecht zu werden, führten wir Dich im Agility.
  Du fandest großen Spaß daran. 
  Wir waren glücklich, das wir Dich so lange bei uns hatten.
  Wir vermissen Dich so sehr!!!

 

                     Wenn die Kraft nicht mehr reicht, dann mußt Du geh'n.
              Wenn am Tag nur noch das Leiden bleibt, dann mußt Du geh'n.
              Suche das Licht und finde Deinen Stern.

                                                  Im Tal des Regenbogens

                                                     Kleines Seelchen in der Nacht,
                                 hast mir soviel Glück gebracht,
                                 musstest gehen, bist nun fort,
                                 weit an einem schönen Ort.
                                 Regenbogen, Wassserfall,
                                 grüne Wiesen überall,
                                 spielen, toben, frohes Treiben
                                 hier willstDu ganz sicher bleiben
.
                                            

                                             Kleines Seelchen warte dort,
                                  wart auf mich an diesen Ort,
                                  eines Tages, Du wirst sehen,
                                  werden wir uns wieder sehen.

 

                                                     Wenn wir uns dann wieder sehen,
                                  werden wir gemeinsam gehen,
                                  in die Ewigkeit, ins Morgen,
                                  hier gibt es nie wieder Sorgen.
                                  Mensch, sei gut zu Deinem Tier,
                                  denn gemeinsam wollen wir,
                                  doch die Ewigkeit verbringen.

                                            

                                             Kleines Seelchen in der Nacht,
                                  hast mir oftmals Freude gemacht,
                                  Dank, sag ich an dieser Stelle,
                                  geh nun über diese Schwelle.
                                  Geh nach Haus zu all den Lieben,
                                  sieh sie warten auf dich drüben,
                                  mach Dir keine Sorg' um mich,
                                  Seelchen, ich vergess' Dich nicht.

 

 

                                                               C. Eva Göritz
                                            


powered by Beepworld